Elektrofachkraft für Veranstaltungstechnik SQQ1

Die Elektrofachkraft für Veranstaltungstechnik ist eine Fortbildung für alle, die in der Veranstaltungstechnik oder Filmwirtschaft tätig sind, mit mobilen elektrischen Anlagen arbeiten und die Kompetenz erlangen wollen, diese in Betrieb nehmen zu dürfen. Es ist Aufgabe der Elektrofachkraft einen reibungslosen Betrieb der Anlage und die Sicherheit sowie den Gesundheitsschutz aller Beteiligten zu gewährleisten.

Aufgaben und Tätigkeiten

  • Errichten, Betrieb und Außerbetriebnahme nicht stationärer elektrischer Anlagen der Veranstaltungstechnik,
  • Betrieb stationärer elektrischer Anlagen in Veranstaltungs- und Produktionsstätten für szenische Darstellung,
  • Ausführung von steckfertigen elektrischen Installationen für Dekorations- bzw. Ausstattungsteile und Bühnenbauten,
  • Ausführung von elektrotechnischen Werkstatt-Tätigkeiten,
  • Festlegung der notwendigen Schutzmaßnahmen gegen elektrischen Schlag,
  • Prüfen und Messen insbesondere der Schutzmaßnahmen,
  • Einhaltung der geltenden Anschlussbedingungen,
  • Anschluss im Spannungsbereich bis maximal AC 230 / 400 V unter Einhaltung aller Prüf- und Sicherheitskriterien sowie aller Maßnahmen zur Gewährleistung der Betriebssicherheit.

Der Lehrgang unterliegt mit seinen Inhalten dem Standard IGVW SQQ1, welcher seit 2011 den VPLT SR 4.0 ersetzt hat. Ziel des Standards ist ein einheitliches Qualitätsniveau für die Ausbildung im Bereich Elektrotechnik in der Veranstaltungstechnik.

INHALTE

Der Ablauf der Ausbildung ist in vier Hauptmodule unterteilt, die jeweils mit einer Prüfung abschließen.
Der Ausbildungsablauf wird durch E-Learningphasen ergänzt, die pflichtgemäß vom Teilnehmer bearbeitet werden müssen.

Modul 1 | Kenngrößen und Messen

Modul 2 | Errichten von Anlagen der Energieversorgung

Modul 3 | Verteilen und Energiebereitstellung

Modul 4 | Intensive Praxiswoche und Übungen

Die Module können auch einzeln gebucht werden.

Ein UpGrade (Refresher) für Inhaber des Standards VPLT SR 4.0 auf den Standard SQQ1  ist möglich.

 

VORAUSSETZUNGEN

  • Ersthelferschein (1 Tag)
  • Nachweis über 800 Stunden praktischer Tätigkeit,
    unter Leitung und Aufsicht einer Elektrofachkraft,
    innerhalb der letzten drei Jahre oder zeitnah erbracht

Diese praktischen Tätigkeiten müssen mindestens folgende Inhalte umfassen:

  • Planen elektrischer Anlagen
  • Materialauswahl
  • Errichten elektrischer Anlagen
  • Prüfen und Messen von elektrischen Größen
  • Auswahl, Bemessung, Konfektionieren und Prüfen von Leitungen
  • Prüfen und Messen elektrischer Betriebsmittel und Anlagen
  • Dokumentation

Elektrofachkraft Refresher – zusätzlich  den VPLT SR 4.0 (alter Standard)

 

ABSCHLUSS

Das Erreichen der Qualifikation zur Elektrofachkraft für Veranstaltungstechnik wird durch das erfolgreiche Bestehen der Prüfung nachgewiesen. Die Prüfung besteht aus 3 Teilen:

Teil 1 – Theorieprüfung
Teil 2 – Praxis
Teil 3 – Fachgespräch

 

ZEITRAUM, DAUER, PREIS

Kurs Zeitraum Dauer Preis Verfügbarkeit
090707 | Vollkurs Berlin 28.10.2019 – 13.12.2019 21 Tage 2100 € jetzt anfragen
090707 | Refresher Berlin 11.11.2019 – 13.12.2019 11 Tage 1200 € jetzt anfragen
090708 | Vollkurs Köln 13.01.2020 – 28.02.2020 21 Tage 2300 € jetzt anfragen

Förderungsmöglichkeiten

  1. Bildungsgutschein
  1. Qualifizierungschancengesetz (ehemals WeGebAU)‎

Sie haben Interesse?
Dann informieren Sie sich.
Wir beraten Sie gern!