Meister/-in für Veranstaltungstechnik (IHK)

Bereits seit 1997 besteht die Möglichkeit, sich zum Meister/-in für Veranstaltungstechnik zu qualifizieren. Der Lehrgang ist bundeseinheitlich, staatlich anerkannt.

NEU: In der neuen Prüfungsverordnung für den Meister/-in für Veranstaltungstechnik wird  ab dem 1. Januar 2020 nicht mehr nach Fachrichtungen unterschieden.

Durch die Erweiterung der beruflichen Handlungsfähigkeit soll der/die geprüfte/r Meister/-in für Veranstaltungstechnik in der Lage sein, in Betrieben unterschiedlicher Art und mit unterschiedlichen Aufgabenstellungen für verschiedene Veranstaltungsformen tätig zu sein (siehe Verordnung).

Die Ausbildung gem. der neuen Prüfungsverordnung besteht aus drei Teilen.

  • Veranstaltungsprozesse
  • Betriebliches Management
  • Veranstaltungsprojekt

 

INHALTE

Übersicht wichtiger Fakten des Meisterlehrgangs

  • Die gesamte Fortbildung streckt sich über ca. 16 Monate und ist berufsbegleitend.
  • Blockunterricht von Montag bis Freitag (09:00 Uhr bis 17:00 Uhr) am Standort Berlin-Neukölln oder Online.
  • Start des Meister-Lehrgangs ist der 04.01.2021.
  • Alle Lehrgangsinhalte sind auf unserer Lernplattform abrufbar.
  • Jeder Unterrichtstag wird als Videostream online zur Verfügung gestellt, so dass sich unsere Kursteilnehmer die Aufzeichnungen zu einem späteren Zeitpunkt oder im Live-Stream von einem anderen Ort anschauen können.

 

Der Rahmenlehrplan unterteilt sich wie folgt:

Lern- und Arbeitsmethodik

  • Praktische Hilfe für die Organisation des Lernens

1 Vollzeitblock von Montag bis Freitag sowie Selbstlern-Phasen

 

Teil I – Veranstaltungsprozesse

  • Konzeption und Planung veranstaltungstechnischer Prozesse
  • Technische Leitung und Umsetzungveranstaltungstechnischer Projekte

 

Teil II – Betriebliches Management

  • Betriebsorganisation
  • Personalorganisation
  • Personalführung

 

Teil III – Veranstaltungsprojekt

  • Vorbereitung des Veranstaltungsprojekt

 

16 Vollzeitblöcke von Montag bis Freitag sowie Selbstlern-Phasen

 

VORAUSSETZUNGEN

Zur Prüfung zugelassen sind Personen, die Folgendes nachweisen können:

  • eine erfolgreich abgelegte Abschlüssprüfung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik und eine auf die Berufsausbildung folgende mindestens einjährige Berufspraxis
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und eine auf die Berufsausbildung folgende mindestens zweijährige Berufspraxis
  • eine mindestens fünfjährige Berufspraxis

 

Im Vorfeld sollten Sie sich mit der Kammer in Verbindung setzen. Dort kann Ihre Voraussetzung individuell geklärt werden. Informationen hierzu erhalten Sie unter:

IHK-Überprüfung der Zulassungsvoraussetzungen

 

LEHRMETHODEN

Ab Januar 2021 bieten wir den Meisterlehrgang auch als Videostream an.  Alle Unterrichtseinheiten werden aufgezeichnet und stehen den Teilnehmern dann bis zur jeweiligen Prüfung auf unserer E-Learninplattform kostenlos zur Verfügung.

 

ABSCHLUSS

Nach erfolgreicher Prüfung vor der IHK erhalten Sie den/die „Geprüften Meister/Geprüfte Meisterin für Veranstaltungstechnik (IHK)“.

 

 

 

ZEITRAUM, DAUER, PREIS

Kurs Zeitraum Dauer Preis Verfügbarkeit
090101 04.01.2021 16 Monate Auf Anfrage € jetzt anfragen

Förderungsmöglichkeiten

  1. Meister BAföG

Sie haben Interesse?
Dann informieren Sie sich.
Wir beraten Sie gern!